Brot und Backstein
Wer ernährt die Städte der Zukunft?
 
Die Selbstversorger kommen! Auf den Trümmern der alten Industrien in Detroit entstehen Beete und Äcker, auf den Dächern von New York und Wien leben neuerdings Bienen und mitten in Berlin-Kreuzberg üben die Prinzessinnengärten eine urbane Landwirtschaft. "Brot und Backstein" zeigt anhand zahlreicher Beispiele auf, wie die Zivilgesellschaft auf den drohenden Zusammenbruch des globalen Ernährungssystems reagiert und regionale Versorgungskonzepte neu entdeckt. Denn während die Ballungszentren weltweit explodieren und Missernten die Versorgungssicherheit bedrohen, erhält Selbstversorgung gesellschaftlich einen neuen Stellenwert. Wer die Vorreiter sind, welchen Weg sie gehen, wer sie wissenschaftlich und politisch begleitet und wie sie die Landschaft der Welternährung verändern, das ist das Thema dieses Buches.
 
Wilfried Bommert
mit Sabine Jacobs und Marianne Landzettel
 
2014. Buch. ca. 256 S. Gebunden
Carl Ueberreuter GmbH ISBN 978-3-8000-7596-6

Deutschlandfunk Andruck 30. 05.2014

" Berlin, München, Andernach. Das sind einige der Stationen in Deutschland, die Bommert für sein spannendes und gut geschriebenes Buch besucht hat. Manches wird man nach der Lektüre anders betrachten: das Gemüseangebot im Supermarkt ebenso wie die Obstbäume, die im Herbst prallvoll und ungeerntet am Wegesrand stehen."