Wilfried Bommert
Wilfried Bommert

Bodenrausch, die globale Jagd nach den Äckern der Welt

Wilfried Bommert mit Sabine Jacobs

 

Kurzbeschreibung
Seit der weltweiten Finanzkrise gelten Investitionen in Ackerflächen als besonders krisensicher. Waren es früher Staaten, die Länder kolonisierten, sind es heute Energie-, Rohstoff- oder Finanzkonzerne. Sie kaufen und pachten großflächig Land in Afrika, Asien, Osteuropa und Südamerika, was weltweit zu massiven Preiserhöhungen bei Nahrungsmitteln führt. Die Folge sind Hungersnöte, Aufstände in immer mehr Ländern, die zu einem Verlust der politischen Stabilität und zum Kollaps der Welternährung führen. Diese Buch zeigt erstmals, wer die Akteure dieses Bodenrausches sind und wer seine Opfer. Und was jeder einzelne in seinem Konsum- und Essverhalten tun kann, um ihn zu stoppen. Denn wer Biosprit und volle Supermärkte aus industrieller Landwirtschaft braucht oder sein Geld in Agrar- und Boden-Fonds investiert, unterstützt die globale Jagd nach den Äckern der Welt.

 

gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Eichborn Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3847900056
ISBN-13: 978-3847900054
Erschienen am 7. April 2012

 

 

 

 

Presseecho

 

WDR-Fersehen
WestArt-Talk 17.02.2013
Es geht um die Wurst, können Vegetarier die Welt retten?

BR-Fernsehen
Capriccio 11.10 / 12.10. / 14.10 / 15.10.2012

DIE ZEIT 16.08.2012
A
ngst und Gier von Christian Tenbrock:"Dies ist ein Kompendium unsäglicher Ärgernisse, geschrieben mit Sachkenntnis und Leidenschaft,---".

Schattenblick  16.08.2012
Rezension 591
"Bom­mert ge­lingt der Spa­gat zwi­schen der Ver­ar­bei­tung tro­cke­ner Daten, mit denen er jene vier Kri­sen fak­ten­reich ab­stützt, und der Be­schrei­bung der fol­gen­schwe­ren Kon­se­quen­zen des Land Grab­bings für die lo­ka­le Be­völ­ke­rung".

Tagesspiegel 11.06.2012 
Lesestoff von Helmut Lölhöffel
"Bommert beschreibt den „Bodenrausch“ und seine Folgen drastisch, manches liest sich wie ein Katastrophenszenario. Doch er jammert nicht, sondern zeigt Wege aus dem globalen Dilemma. Was er entdeckt hat und vorstellt, macht neugierig"

Frankfurter Rundschau 03.08.2012
Stephan Börnecke
Gier nach Boden
"Bommert ...richtet den Blick auch nach Europa und beleuchtet den Bodenrausch  in Deutschland"

Berliner Zeitung 03,08.2012
Stephan Bönecke
"Bommerts Prognose ist düster: Wenn den Kapitalinteressen „keine Zügel angelegt werden“, drohe, ganz wie an den Kapitalmärkten, der „Kollaps der Welternährung“.

ARTE-Metropolis Kulturmagazin 30.06.2012
Metropolis Kulturmagazin: "Der Journalist Wilfried Bommert hat über die globale Jagd nach den Äckern der Welt und deren Akteure ein ebenso informatives wie engagiertes Buch geschrieben."

ARD-Magazin TTT
17. Juni,2012  "Bodenrausch, die globale Jagd nach den Äckern der Welt" . 

WDR Kulturmagazin WestArt
18.Juni 2012  Kulturmagazin WestArt

Süddeutsche Zeitung
30.06.2012 Wirtschaftsbücher
SZ Nr. 149 / Seite 24
Geschäft mit dem Hunger:
"Bommert verdeutlicht nicht nur die Probleme, sondern zeigt auch mögliche Lösungen auf."

Süddeutsche Zeitung
15.06.2012
SZ Nr. 136 / Seite 23
Äcker für den großen Profit

hoerbuchfm.de
Interview mt dem Autor
29.05.2012

derStandard.at

Reinhard Kaiser-Mühlecker, 12. Mai 2012

„Bommert fordert verbindliche Prinzipien und beschreibt, wie diese aussehen könnten.So endet, kurz gesagt, dieses große und hochaktuelle Buch, für das Wilfried Bommert alle Ehre gebührt. Er liefert mit "Bodenrausch" einen gewaltigen, tatsächlich weltumspannenden Überblick über die gegenwärtige Situation der landwirtschaftlichen Nutzflächen der Erde.“

 

 

MDR Figaro
"Figaro am Vormittag",
05.06.2012
auf dem Sendeplatz gegen 11.15 Uhr.

 

Wiebadener Kurier/Gießener Anzeiger

 "Der WDR Journalist und studierte Agrarwissenschaftler gibt einen alarmierenden Überblick über den "Bodenrausch" der die internationalen Finanzmärkte erfaßt hat."

Matthias Friedrich, 16. Mai 2012



SR 2 - Kultur
Fragen an den Autor
06.05.2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wilfried Bommert